Eheprobleme-Was passiert wenn Liebe fremdgeht

Eheprobleme sind kein Beziehungs-Aus Eheprobleme verstehen und neu sehen

 

Eheprobleme im neuen Licht

Ein ganzer Schwall an Gefühlen durchfährt uns, sobald wir erfahren, dass der eigene Partner einen betrügt. Fassungslosigkeit, Wut, Eifersucht, Verletzlichkeit. Meist kommt alles wild durcheinander gemischt zusammen. Nein, eine Affäre in der Ehe gehört definitiv zu den schwersten Momenten einer langjährigen Partnerschaft. Und es wurden schon allerhand Ratgeber um das Thema geschrieben. Ulrich Clement präsentiert den nächsten in Form von „Wenn Liebe fremdgeht.“ Das Buch widmet sich dem Themen Affäre in der Ehe, Untreue, Eifersucht und Betrug im umfassenden Maße. Darüber hinaus ist Clement auch bemüht, bekannte Eheprobleme in ein neues Licht zu stellen und mit jahrzehntelangen Klischees aufzuräumen. Die Prämisse ist schnell erkennbar: Untreue ist gar nicht so schlimm und auch Ehebruch lässt sich verkraften. Zumindest, solange die Beteiligten ihren Stolz runterschlucken.

„Wenn Liebe fremdgeht“ möchte nicht im klassischen Freund/Feind-Schema denken. Alle drei Perspektiven (Untreuer Partner, der oder die Betrogene sowie die Affäre an sich) müssen berücksichtig werden. Clement will gleichermaßen den „Schmerz der Kränkung“, wie auch die „Faszination der Verführung“ beleuchten. Schnell stellt sich dabei heraus, dass es kein Schwarz/Weiß gibt. Liebe selbst ist vielseitig, und so ist es auch mit der Untreue. Eine Affäre in der Ehe kann gleichzeitig ihr Todesstoß sein oder aber auch vitalisierende Wirkung haben, um die bestehenden Eheprobleme anzugehen. In keinem Fall solltest du das Buch lesen, wenn du gerade frisch von der Affäre erfahren hast oder aufgeflogen bist. Den anfänglichen Schmerz muss anfangs leider jeder für sich allein durchstehen. Doch für die unmittelbare Reflektion nach etwas Abstand eignet sich dieser Beziehungsratgeber in jedem Fall. Doch du solltest offen sein, die emotionale Seite einmal auszublenden, denn Clement widmet sich der Untreue sachlich, nüchtern und von allen Seiten. Und, wer hätte das gedacht, es macht dennoch Spaß, dass Ganze zu lesen.

 

Viele veraltete Mythen über die Affäre in der Ehe und Eheprobleme

Stück für Stück geht der Ratgeber alle Punkte durch und räumt dabei mit alten Mythen auf. Du kennst die sicher alle.

– Eine Affäre ist immer ein Beweis für akute Probleme in der Beziehung
– Eine gelegentliche Affäre tut jeder Ehe gut
– Männer haben es von Natur aus nicht so mit Treue.
– Nach der Affäre ist die Beziehung nicht mehr zu retten.

Clements Meinung zu diesen Statements fällt eindeutig aus: Natürlich sind diese Mythen allesamt überholt. Schlechter Sex in der Ehe führt nicht automatisch zur Untreue, genauso sind stinknormale Eheprobleme nicht der einzige Auslöser für einen Seitensprung. Dazu nutzt der Autor viele Beispiele aus seiner Karriere als Paartherapeut. Die Affäre in der Ehe wird als Chance gesehen, um bestehende Paradigmen zu hinterfragen. Was heißt Treue überhaupt? Hier unterscheidet Clement bereits. Passive Treue markiert die konfliktlose Variante, welche wenig für die Erhaltung des Status Quo tut, auch weil dieser selbstverständlich erscheint. Aktive Treue ergibt sich hingegen aus einer bewussten Entscheidung heraus. Und manche Menschen sind schlicht und ergreifend nicht monogam veranlagt. Wenn du erst einmal soweit bist, Untreue nicht als Verbrechen zu betrachten, dann sind wir schon einmal ein gutes Stück weiter.

 

Eifersucht als stärkster Gegenspieler der Untreue und der Eheprobleme

Der Ratgeber zeigt, dass es auch anders geht. Clement entwirft eine „Moral der Konsequenzen,“ in dem er alle drei Beteiligten einer Affäre in der Ehe auffordert, sich vorher genau zu überlegen, auf was man sich einlässt. Daher ist das Buch auch für die Leute wichtig, die sich bewusst für eine „offene Beziehung“ und polygame Paar-Konstrukte entscheiden, aber noch gar keine Vorstellung haben, welches Gefühlschaos da auf sie zukommt. Und auch für den potenziellen Liebhaber und den eifersüchtigen Partner gibt es noch viel zu lernen. Eifersucht ist meist der stärkste Gegenspieler der Untreue. Das ist die große Stärke von „Wenn Liebe fremdgeht.“ Ulrich Clement nähert sich den Problemen von allen Seiten, kennt keine Berührungsängste und konfrontiert die Betroffenen so mit ihren eigenen Ängsten und Vorurteilen, während er stets bemüht ist, dem Leser eine neue Perspektive aufzuzeigen. Behutsam, besonnen und Detail verliebt: dieser Beziehungsratgeber ist ein unverzichtbarer Helfer, für alle, die sich nicht vor der Selbsttherapie scheuen.

Zitat Oscar Wilde: „I can resist everything but temptation.“

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.
Weitere Informationen zu Cookies und der Verwendung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.