It´s a match- Liebesratgeber mit Herzchenunterhose

it´s a match! Ein Flirt- und Liebesratgeber

 

It’s a match! So triffst du den Richtigen“ steht auf einem grau-rosaroten Buchcover. Daneben schwebt ein Bärchen in Herzchenunterhose an einem Herzchenluftballon. Beflügelt von der Liebe. Und von den Worten von Julia Heyne.

‚Total geil! Das muss ich lesen!’, denke ich sofort.

Ein Buch als Wegbeschreibung zu Wolke 7 – das würde verkaufszahlentechnisch sicherlich Jesus, Harry Potter und Christian Grey allesamt an die Wand spielen.

Aber ganz so einfach ist es natürlich nicht. Da könnte ich stattdessen auch zu Grimms Märchen greifen und wäre der Realität dabei ungefähr genauso nah, respektive fern. Das muss einem natürlich klar sein, bevor man zu lesen anfängt. Es lohnt sich trotzdem.

 

Ein Liebesratgeber mit Leichtigkeit

Schon im Vorwort wird deutlich, dass Julia Heyne das Thema Männer, Dating und Beziehungen mit einer herrlichen Leichtigkeit betrachtet. Sie philosophiert und psychoanalysiert nicht unqualifiziert drauflos, sie zeigt nicht mit dem Finger auf Andere und stellt keine Wahrheiten auf, die keine sind, schafft es dabei aber auch, weder als Übermensch noch Moralapostel rüber zu kommen. Stattdessen konzentriert sie sich liebevoll und augenzwinkernd auf eine sehr bodenständige Darstellung aller möglichen Situationen, Fakten und Tipps rund um das Thema Liebe.

Immer wieder spickt sie ihre Kapitel mit persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen, die manchmal zum Schmunzeln und manchmal zum Kopfschütteln sind, aber auf jeden Fall immer vor allem eins: Menschlich.

Und was Julia Heyne da erzählt, glaubt man ihr. 1982 geboren, arbeitete sie bereits in der Redaktion von taff und ist mittlerweile Kolumnistin in der Erotik-Abteilung der BILD. Über manche Themen weiß sie also gezwungenermaßen besser Bescheid als der Otto-Normalverbraucher, und sie ist alt genug, um über einen entsprechend reichen Erfahrungsschatz zu verfügen, dabei aber trotzdem noch zu jung, als dass man ihr die verbitterte, in der Männerwelt gescheiterte Katzenfrau andichten könnte.

 

Ein Liebesratgeber vom Flirten bis zum ersten Date

Heynes Buch fängt beim Flirten an – und ist noch lange nicht zu Ende,wenn man seinem vermeintlichen Romeo in die Augen zu blicken glaubt. Denn dann wird es oftmals leider erst so richtig kompliziert. Wer meldet sich nach einem gelungenen ersten Date zuerst?

Und wie in Dreiteufelsnamen formuliere ich ein ‚Hey, ich fand’s echt schön mit dir und würde dich gern wiedersehen’, ohne so direkt zu schreiben ‚Hey, ich fand’s echt schön mit dir und würde dich gern wiedersehen’?!

Ja, als Mädchen fühlt man sich da ganz schön ertappt, aber eben auch verstanden. Das Buch liefert einem da zwar keine Universallösung, macht jedoch klar: Die gibt es gar nicht. Mehr als ein Mal musste ich beim Lesen grinsen oder/und nicken. Typische Mann-Frau-Missverständnisse werden sehr humorvoll aufs Korn genommen, Klischees hinterfragt, zahlreiche Eventualitäten erwägt und mögliche Lösungsvorschläge angeboten. Ein totales Frauenbuch eben.

Und obwohl sie ihren eigenen Traumprinzen noch nicht gefunden hat, transportiert Julia Heyne insgesamt sehr positive Vibes. Einerseits gibt sie ihren Leserinnen großschwesterliche Ratschläge, erklärt z.B. auch ausführlich die eine oder andere Flirt-App, doch andererseits stellt sie auch endlich mal klar, dass ‚Single’ kein Synonym für ‚kreuzunglücklich, verzweifelt auf der Suche und mit tickender biologischer Uhr im Schlepptau’ ist. Danke dafür!

 

Ein Liebesratgeber für jede Frau

Mein Fazit fällt also positiv aus.„It’s a match!“ ist ein witziges, leichtes Buch, das Frauen in fast jedem Alter Spaß machen kann. Singlefrauen fühlen sich dabei vielleicht ein bisschen eher angesprochen, aber Unterhaltung bietet das Buch auch für alle anderen, egal ob Mingle, fest vergeben oder gar verheiratet. In manchen Booten saßen wir schließlich alle schon mal.

Die Mischung macht’s: Oft humorvoll, immer ernsthaft, aber nie verbissen. So ist Julia Heyne´s Buch, und genau so sieht nämlich auch der beste Weg bei der Partnerfindung aus.

Denn – und das ist mein Lieblingssatz aus diesem Liebesratgeber, den ich mir gleich als Erstes markiert hatte – seien wir doch mal ehrlich: Lieber keinen Prinzen als einen Frosch.

 

 

 

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.
Weitere Informationen zu Cookies und der Verwendung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.